Energienutzung aus Raumluftwärme

Abluft-Wärmepumpen

Aktive Wärmerückgewinnung mit gesundem Wohlfühlklima

  • Energieeffizient durch Leistungsanpassung
  • Kompaktgerät, innen aufgestellt
  • System mit zentraler Abluft und dezentraler Zuluft

Die Abluft-Wärmepumpe nutzt die aus der Abluft zurück gewonnene Wärmeenergie und führt diese dem Heizsystem bzw. der Brauchwasserbereitung zu.

Frische Luft wird dem Haus über reinigungsfähige Außenluftventile zugeführt. Die Überströmung der Luft erfolgt unterhalb der Türen oder durch Überluftdurchlässe. Die warme Wohnungsluft (Abluft) wird in das Ventilationssystem gesaugt. Mittels Wärmerückgewinnung wird die warme Abluft zur Wärmepumpe geleitet. Dort wird die Abluftwärme durch das Wärmepumpenprinzip über den Kältekreislauf in Wohnwärme gewandelt. Zudem wird Brauchwasser erwärmt. Wenn die Wohnungsluft die Wärmepumpe durchströmt hat, wird die Fortluft nach außen geleitet. Zuvor hat die Wärmepumpe so viel Energie aus der Abluft entnommen, um Wärme für Heiz- und Brauchwasser zu produzieren, dass die Temperatur der Fortluft in der Regel nur ca. null Grad Celsius (anlagenbedingt) beträgt.

Abluft-Wärmepumpen können sowohl im monoenergetischen Betrieb den gesamten Wärmebedarf eines Hauses decken als auch im bivalenten Betrieb z.B. mit einer vorhandenen Gas- oder Ölheizung kombiniert werden.

Sämtliche von uns vertriebenen Systeme werden Ihren Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen gerecht.

Wenn Sie Fragen zu unterschiedlichen Aufbaumöglichkeiten haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf – wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung. Gerne vereinbaren wir auch einen Baustellentermin vor Ort.